Spielbericht zur 15.Runde der 2.Klasse Mitte West

KM 2:1 (1:1)

Res abgesagt

Sieg im ersten Heimspiel der Frühjahrssaison

Ein Tor machte den Unterschied – die Union Kremsmüller Steinhaus siegte mit 2:1 gegen den ATSV Timelkam. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für die Union Steinhaus.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Mirza Mahmuljin mit seinem Treffer vor 112 Zuschauern für die Führung von Union Kremsmüller Steinhaus (4.). Die Union Kremsmüller Steinhaus musste den Treffer von Manuel Lenzeder zum 1:1 hinnehmen (24.). Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Mit dem 2:1 sicherte Mahmuljin der Union Kremsmüller Steinhaus nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer per Freistoß (72.). Unter dem Strich verbuchten die Gastgeber aus Steinhaus gegen ATSV Timelkam einen 2:1-Sieg.

ATSV Timelkam bleibt Vorletzter

Die Union Kremsmüller Steinhaus muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Nach dem errungenen Dreier hat die Union Steinhaus Position neun der 2. Klasse Mitte-West inne. Steinhaus bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und acht Pleiten.

Trotz der Schlappe behält der ATSV Timelkam den zwölften Tabellenplatz bei. Im Angriff des Gasts herrscht Flaute. Erst elfmal brachte Timelkam den Ball im gegnerischen Tor unter. Der ATSV Timelkam musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da man insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Seit sieben Spielen wartet der ATSV Timelkam schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Am nächsten Sonntag reist die Union Kremsmüller Steinhaus zu WSC Hertha Wels 1b, zeitgleich empfängt ATSV Timelkam den FC Union Steinerkirchen.

Bericht: Ligaportal vom 27.03.2022

 

 

Aufstellung:

Thomas Gattringer - Matthias Pfob, Ivan Pejak, Lukas Kolak, Balazs Rugasi - Murat Aplak, Felix Köttstorfer, Branko Cvrtak, Jonas Zeilberger, David Ljubas - Mirza Mahmuljin (K)

 

Ersatzspieler:

Muris Kljajic, Daniel Paulmaier, Antonio Markulj, Manuel Amer, Paul Fuchs, Philipp Pupeter

 

Tore: 2x Mirza Mahmuljin

Herzlichen Dank an die Matchballsponsoren